CONOGY Testdatenbank

Auch ohne technische Kenntnisse lassen sich Daten mit der CONOGY Testdatenbank aus beliebigen Systemen extrahieren und in einer lokalen Access-Datenbank speichern. Somit können beispielsweise Produktivdaten gezielt für bestimmte Testfälle manipuliert und anschließend wieder in das Testsystem hoch geladen werden. Auf diese Weise lassen sich Fehler frühzeitig erkennen. Der Testaufwand für die Produktivsetzung einer Applikation wird minimiert.

Der richtige Umgang mit Ihren Daten im BI-Projekt

In jedem BI-Projekt stehen Entwickler und Fachabteilungsanwender vor der Herausforderung, valide Testdaten für Funktions- und Integrationstests bereitzustellen. Entwicklungs- oder Testsysteme enthalten jedoch üblicherweise nur "Spieldaten" ohne Beachtung von ganzheitlichen

Zusammenhängen. Eine Manipulation von Daten zum Durchspielen unterschiedlicher Szenarien ist zudem aufwändig und Fachabteilungsanwendern nicht zugänglich. Oft besteht deshalb der Wunsch, mit produktionsnahen Daten zu testen, ohne dafür den Test im Produktivsystem durchführen zu

müssen. Die Durchführung der Tests mit unzureichenden Testdaten führt in der Praxis häufig zu Fehlern, die erst nach der Produktivsetzung einer Applikation aufgedeckt werden können, so dass die Nachbearbeitung mit einem erhöhten Aufwand verbunden ist.

Funktionsumfang

Die Access-Anwendung erlaubt es Entwicklern und Anwendern, Daten einfach aus beliebigen Systemen (z.B. Produktivsystemen) zu extrahieren und in einer lokalen Access-Datenbank zu speichern. Diese Daten können dann nach Belieben verändert und wieder in andere Systeme (z.B. Entwicklungs- oder Testsysteme) hochgeladen werden.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Intuitive Bedienung, da keine Access-Kenntnisse erfoderlich sind
  • Testdaten können gezielt für bestimmte Testfälle manipuliert werden
  • Testdaten können je nach Datenmenge in wenigen Minuten von einem System in ein anderes übertragen werden

 

 

  • Daten können ggf. in lokalen Anwendungen weiter verwendet werden
  • Produktivdaten können auf einfache Weise anonymisiert/verfremdet werden
  • Durch die lokale Speicherung von Datenbeständen können reproduzierbare Testfälle vorbereitet werden